Eintrittsvoraussetzungen BOS

Voraussetzung für die Aufnahme in die 12. Klasse ist eine abgeschlossene Berufsausbildung (ersatzweise eine fünfjährige einschlägige Berufserfahrung) sowie ein mittlerer Schulabschluss und die Eignung für den Bildungsgang der Berufsoberschule. Die Berufsausbildung der Bewerber entscheidet über die Zuordnung zu einer der fünf Ausbildungsrichtungen (Berufszuordnung einsehen).

Die Eignung kann nachgewiesen werden durch

  • die Oberstufenreife des Gymnasiums (Vorrückerlaubnis in die 11. Klasse),
  • einen Notenschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis des mittleren Schulabschlusses,
  • im Jahreszeugnis der Vorklasse oder des Vorkurses in allen Fächern mindestens die Note ausreichend erreicht wurde.

Fehlt eine Note oder wird der geforderte Schnitt nicht erreicht, so empfiehlt sich der Besuch des Vorkurses oder der Vorklasse (Eintrittsvoraussetzungen beachten).
Die Noten des Vorkurses oder der Vorklasse werden dann an Stelle der fehlenden oder zu schlechten Noten zur Ermittlung des Schnittes herangezogen.
Wurde im Kalenderjahr der Aufnahme weder ein Vorkurs noch eine Vorklasse besucht, findet bei fehlender oder nicht mehr befriedigender Note eine Eignungsprüfung statt.

Vor dem Besuch der 12. Klasse der Berufsoberschule kann ein Vorkurs besucht werden, der zur Auffrischung von Kenntnissen und Fertigkeiten in Deutsch, Englisch und Mathematik dient.

Die Vorklasse schließt im einjährigen Vollzeitunterricht stoffliche Lücken, insbesondere in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
Bewerber ohne mittleren Schulabschluss können nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung die Vorklasse besuchen und dort den mittleren Schulabschluss nachholen.