Anmeldung BOS

Anmeldegelegenheit für das Schuljahr 2019/2020 besteht vom 18. Februar bis zum 01. März 2019.
Wer sich nach Ablauf der Anmeldezeit noch anmelden möchte, kommt auf eine Warteliste. Ende Juli wird dann über die nachträgliche Aufnahme entschieden.

Bei der grundsätzlich persönlichen Anmeldung sind der Schule folgende sechs Dokumente vorzulegen:

1. Anmeldebogen mit integriertem schulischen Werdegang
• Der Vordruck liegt im Sekretariat der FOSBOS Weilheim während der Anmeldezeit aus und steht ferner unter -> Service -> Download zur Verfügung. Grundsätzlich ist eine persönliche Anmeldung erforderlich!
2. Personalausweis bzw. Reisepass
• Bei Personen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, ist gegebenenfalls die Aufenthaltsgenehmigung vorzulegen.
3. Zeugnisse
• Die zum Nachweis der Aufnahmevoraussetzungen notwendigen Zeugnisse, z. B. das Abschlusszeugnis der Realschule, sind im Original einzureichen. Das Originalzeugnis verbleibt an der Schule und wird nach Beginn des Schuljahrs wieder zurückgegeben. Diese Regelung stößt zum Teil auf Unverständnis, deshalb hier die Begründung: Um den Schulen eine gewisse Planungssicherheit für den Lehrerbedarf und den Raumbedarf des nächsten Schuljahres zu geben, verbietet der Gesetzgeber die mehrfache Anmeldung an verschiedenen Berufsoberschulen. Da alle Schulen die Anmeldung nur mit dem Originalzeugnis vornehmen dürfen, ist eine Mehrfachanmeldung somit ausgeschlossen.
• Von Bewerbern, die zum Zeitpunkt der Anmeldung ihre Berufsausbildung noch nicht abgeschlossen haben, ist das letzte Zeugnis der Berufsschule und der Ausbildungsvertrag vorzulegen; sonst das Berufsschulabschlusszeugnis und der Gesellenbrief oder ähnliches.
• Schüler, die sich mit einem Jahresabschlusszeugnis einer Berufsschule anmelden, benötigen ein amtliches Führungszeugnis.
• Das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss ist nach Erhalt einzureichen.
• Bewerber aus der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums, die sich zur Erlangung des mittleren Schulabschlusses im September der sog. Besonderen Prüfung unterziehen, müssen das Jahreszeugnis der 10. Klasse zusammen mit der Zulassungsbestätigung zur Besonderen Prüfung vorlegen.
4. Ein Passbild
5. Nachweis über Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung
• Bei Eintritt in die Jahrgangsstufe 12 der BOS oder bei Eintritt in den Vorkurs bzw. in die Vorklasse ist der Nachweis über eine einschlägige Berufsausbildung bzw. eine fünfjährige Berufserfahrung zu erbringen. Falls die Ausbildung zum Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht abgeschlossen ist, wird vorerst eine Kopie des Ausbildungsvertrages vorgelegt.
6. Amtliches Führungszeugnis
• Dieses Zeugnis ist nur erforderlich, wenn zum Zeitpunkt der Anmeldung keine Schule besucht wird. Es muss bei der zuständigen Gemeindeverwaltung beantragt werden. Bitte den Nachweis über die Beantragung bei der Anmeldung vorlegen. Das Führungszeugnis wird der Schule direkt zugesandt.

Woran scheitert die Anmeldung häufig?
Ganz einfach, es liegen nicht alle Unterlagen in der notwendigen Form vor und Sie müssen dann noch einmal vorbeikommen.

Die Aufnahme in die Berufsoberschule setzt die Eignung für die BOS voraus:
Wer gilt als geeignet?
Näheres unter Eintrittsvoraussetzungen.