Schulberatung

„Wege aufzeigen – Brücken bauen – Kompetenzen stärken“

(Motto der Schulberatung gemäß ISB Bayern)

Nach Art. 78 BayEUG hat jede Lehrkraft die Aufgabe, Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler in Fragen der Schullaufbahn zu beraten und ihnen bei der Wahl der Bildungsmöglichkeiten entsprechend der Anlagen und Fähigkeiten des Einzelnen zu helfen. Angesichts der Vielfalt der Bildungswege sowie der Wahlmöglichkeiten selbst innerhalb einer Schule bedürfen diese Gespräche der Ergänzung durch Beratungslehrerinnen und -lehrer.

Einen Beratungstermin können Sie individuell bei Fr. Sammer oder über das Sekretariat vereinbaren.

StDin Anneliese Sammer

Ich berate Schüler, Eltern und Lehrer und biete unter anderem meine Hilfe an:

  • bei Fragen der Schullaufbahn allgemein, z.B. Wahl des Zweiges, Voraussetzungen, Schulwechsel usw.
  • bei Fragen zur Inklusion
  • bei Fragen zur beruflichen Orientierung, z.B. bei der Berufs- und Studienwahl, Voraussetzungen, Numerus Clausus usw.
  • bei schulrechtlichen Fragen, z.B. über das Bestehen der Probezeit bzw. des Jahresfortgangs, Einbringungspflicht und Streichung von Modulen im Rahmen des Fachhochschulreife- bzw. Hochschulreifezeugnisses usw.
  • bei Lern- und Leistungsproblemen

Schüler, Eltern und Lehrer können mich

  • donnerstags von 11:00 bis 11:45 Uhr in meiner Sprechstunde im Raum B 105, 1. Stock im Altbau telefonisch unter 0881/923937 erreichen oder sprechen (oder nach Vereinbarung).
  • telefonische Anmeldungen über das Sekretariat unter 0881/923943
  • oder per E-Mail (sammer@fos-bos-weilheim.de).
  • Natürlich können Schüler*innen mich auch einfach direkt in der Schule ansprechen.
  • Bitte beachten Sie auch den Bereich Schulberatung unter Service/Downloads.

StDin Anneliese Sammer

Weitere Informationen zur Schulberatung

Die zahlreichen Bildungswege und –abschlüsse bieten zwar vielfältige Auswahlmöglichkeiten, sind aber auch unübersichtlich und komplex. Hier bietet die Beratungslehrerin Unterstützung an.

Auch nach dem erfolgreich abgeschlossenen Fachabitur/Abitur bieten sich vielfältige Möglichkeiten: eine duale bzw. schulische Ausbildung, ein Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder an einer Universität, ein Duales Studium usw. Um sich besser zurechtzufinden, ist eine Beratung möglich.

Die Fachabiturienten- und Abiturientenberaterin der Agentur für Arbeit Weilheim, Frau Wiethoff, ergänzt durch individuelle Sprechstunden das Informationsangebot (weilheimberufsberatung@arbeitsagentur.de). Ebenso werden Informationsveranstaltungen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München und Weihenstephan oder der Besuch der Hochschulmesse Weilheim angeboten. Eine Vermittlung von weiteren Beratungsdiensten kann immer erfolgen.

Auch bei rechtlichen Fragen steht die Beratungslehrerin zur Verfügung, z.B. wenn Sie sich fragen: Unter welchen Umständen ist die Probezeit oder der Jahresfortgang bestanden? Welche Module müssen in das Fachhochschulreifezeugnis / Hochschulreifezeugnis eingebracht werden bzw. können gestrichen werden?

Auch bei persönlichen Fragen oder schulischen Lern- und Leistungsproblemen hilft die Beratungslehrerin kompetent, diskret und vertrauensvoll eine individuelle Lösung zu finden.

Schülerinnen und Schüler mit Inklusionsbedarf (z.B. Sehbehinderung, Hörschädigung, Beeinträchtigung der motorischen Fähigkeiten usw.) erhalten individuelle Unterstützung, wenn nötig Nachteilsausgleich oder Notenschutz und werden von der Beratungslehrerin und Inklusionsbeauftragten begleitet.

Die Schulberatung ist immer:

  • freiwillig und beruht auf der Mitarbeit der Ratsuchenden
  • vertraulich, d.h. sie unterliegt der Schweigepflicht
  • ergebnisoffen, neutral, objektiv und lösungsorientiert
  • kostenfrei

Für unsere Schule ist als übergreifende Behörde die zentrale Staatliche Schulberatungsstelle Oberbayern-West (Infanteriestr. 7, 800797, Tel. 089/5589924-10 bzw. 11, E-Mail: info@sbwest.de) zuständig. Auch hier stehen Ihnen Beratungslehrerinnen und –lehrer zur Verfügung.